„Die eigene Welt scheint still zu stehen, während sich die Welt um einen herum weiterdreht.“ so beschreiben die Trauerbegleiterinnen Birgit Schultheis und Andrea Hartung die Erfahrungen von Trauernden. Das Angebot gemeinsam zu wandern soll ermutigen, wieder in Bewegung zu kommen. Im Laufen kann die tragende Kraft der Erde körperlich erspürt werden und die Solidarität der Gemeinschaft von Betroffenen Erleichterung im eigenen Trauerprozess verschaffen. Ab dem 1. August können die Malter dieses Angebot nun wieder bieten. Es kann auch einfach nur Freude bereiten, in der Natur zu sein und wertvolle und schöne Momente miteinander zu teilen. Daher lädt das Malteser Hospiz-Zentrum einmal monatlich trauernde Menschen zum gemeinsamen Wandern ein. Es werden Wegstrecken zwischen sieben und zehn Kilometern ausgewählt. Die nächste Wanderung ist am 1. August. Die Wanderstecke wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl auf zehn Teilnehmende begrenzt.  Kosten entstehen ggfs. für die eigene Anreise oder für Verzehr. Um Anmeldung wird  bis Freitag, 31.Juli (16 Uhr), gebeten: Malteser Hospiz-Zentrum, An Vierzehnheiligen 9, 36037 Fulda, 0661/86977250.